logo-1.jpg (18570 Byte)

Containertransport (Bw)
- Transportfahrzeuge -

(schu) - In der Bundeswehr sind zur Zeit in erster Linie die Sattelzugmaschinen leicht der Luftwaffe zum Containertransport geeignet. Die Luftwaffe hatte sich ohnehin bereits frühzeitig mit Containern zu beschäftigen, da sie u.a. für den Transport von Flugzeug-Ersatzteilen erforderlich waren. Die Luftwaffe führte daher bereits in den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts Truppenversuche zum Container-Einsatz durch. Zu den ersten Fahrzeugen im regulären Truppeneinsatz gehörten der Lkw 17t mit 20-Fuß-Containerbrücke von Krone auf dem Magirus-Deutz 320 D 26 FL Fahrgestell sowie der 40-Fuß-Containersattelzug mit Magirus-Deutz Zugmaschine 310 D 22 FS und Container-Auflieger Typ SCN 26-38 L von Kässbohrer. Sie standen ebenso wie der Lastanhänger Containertransport 12,5t von Krone beim Versorgungsregiment 1 der Luftwaffe im Einsatz. Die Beschaffung der Fahrzeuge erfolgte zwischen 1980 und 1982.

Die IVECO-Magirus Sattelzugmaschine 15 t tmil (6x4) des Typs 220-32 AHT folgte ab 1986 als Ersatz für die M 310 D. Als Zugmaschine geeignet ist aber auch die teilmilitarisierte MAN Sattelzugmaschine 15.240 FAS, die mit dem 2-Rad-Sattelanhänger SC T6 von Kögel kombiniert werden kann.

Gepanzerte Sattelzugmaschine 15t tmil von Daimler-Benz im Test bei der Nachschubschule des Heeres
(Foto: Manfred Tegge)

Als Sofortbedarf für den Somalia-Einsatz kam die Mercedes-Benz Sattelzugmaschine Typ 2635 mit modularer Schutzausstattung und Klimaanlage hinzu. 27 Stück dienten als Zugfahrzeug für den 4-Rad-Sattelanhänger Containertransport vom Typ SCF 20/-20`von Schmitz. Eine Sonderbeschaffung für den UNOSOM-Einsatz war ebenfalls der Seitenlader KM 30-298 der Fa. Klaus, mit dem 20-Fuß-Container unabhängig von weiteren Umschlaggerät auf - und abgesetzt werden konnten. Bei der Bundesmarine ist der Mercedes-Benz Typ 2228 mit dem Wechselsystem Pritsche und Container eingeführt.

Das Kranmobil der Fa. Klaus erfüllt die Funktionen Transport und Umschlag gleichermaßen
(Foto: Manfred Tegge)

Gegenwärtig stehen insbesondere die Sattelzugmaschine, leicht und der 6-Rad-Sattelanhänger Containertransport von Schmitz Cargobull zur Verfügung. Für das in Containern eingebaute Feldlazarett werden umgebaute (verlängerter Hilfsrahmen) Lkw 7t milglw als Transportfahrzeuge sowie 12,5t Lastanhänger genutzt. Darüber hinaus finden sich handelsübliche Transportkapazitäten mittlerweile auch im Angebot des BwFuhrparkService.

Umgebauter Lkw 7t milgl mit Container-Transportanhänger bei ISAF
(Foto: Johann Fritsch)

Containertransportfahrzeug des BwFuhrparkService
(Foto: Michael Mertl)

4-Rad-Anhänger 12,5t für Wechselpritschen und 20-Fuß-Container der neuen Generation von Schmitz
(Foto: Report Verlag)

So vorteilhaft Container aus militärischer Sicht für Nachschubzwecke sind, so nachteilig ist die eingeschränkte Geländetauglichkeit der Sattelschlepper. Selbst allradgetriebene Zugmaschinen können dieses Manko nicht kompensieren. Vorteil der Sattelzüge ist andererseits, dass sie ggf. mehrere Container gleichzeitig befördern können.

| HOME | PANZER | RADFAHRZEUGE | TARNSCHEMEN | GLIEDERUNGEN | NEUHEITEN | UNITED FUN SHOP |

Copyright: Andreas Richter, c/o UNITED-FUN, Invalidenstr. 9, D-31785 Hameln (Germany)